„Meine Bilder sind Berichterstattungen aus dem Inneren. Die meisten entstehen, wenn Realitätsmeteoriten auf meinem Universum einschlagen ..."

Katrin Alvarez

Vita

Vita

„Meine Bilder sind Berichterstattungen aus dem Inneren. Die meisten entstehen, wenn Realitätsmeteoriten auf meinem Universum einschlagen. Aber es gibt auch einen riesigen Stauraum, in dem alle Visionen, Geschichten und Tag- oder Alpträume gelagert sind  -  sie müssen nur noch sichtbar gemacht werden. Schattenfische, die hinter meinen Augen vorbeifliegen – manchmal kann ich sie fangen.
Ich bin ein Junkie, meine Sucht sind Farben und Formen."

Katrin Alvarez (Geburtsort Güstrow) ist examinierte Juristin und Redakteurin. Sie veröffentlichte mehrere surrealistische Satiren und einen Roman.

 

Alvarez stellte in Israel, Kanada, Italien, Frankreich, Österreich, der Schweiz und den USA aus. 2007 gewann sie den Allan Edwards Award der Federation of Canadian Painters (SFCA) in Vancouver. 2011 wurde eine ihrer Arbeiten für das„Phantasten Museum“ im Palais Palffy in Wien ausgewählt. 2012 erhielt Alvarez die Grande Médaille d'Or M.C.A. Cannes Azur und wurde mit dem Leonardo Prize (Malerei) des Chianciano Art Award 2012 ausgezeichnet.

 

„Alvarez's Bilder wollen nicht erklären, erziehen oder lehren“, schrieb Dr.Gosciniak (Psychiater, Neurologe), „Sie enthalten auch keine Botschaft. Sie graben sich jedoch tief in das Bewußtsein des aufmerksamen Betrachters ein. Wie ein Stein in einen See geworfen, können die sich ausbreitenden Wellen den Horizont der Emotionen und Träume erweitern und einen neuen Weg zum tiefsten inneren Ich öffnen.“